Trakehnergestüt Tannhof

seit 1953

Das Trakehner-Pferd

Das Trakehner Tor, der Eingang zum damaligen Haupgestüt Trakehnen in Ostpreußen.

Im Jahre 1732 wurde auf königlich preußische Anordnung das Hauptgestüt Trakehnen gegründet. Die Trakehner Zucht lässt sich lückenlos auf diese Gründung zurückführen, was sie zur ältesten Reitpferderasse Deutschlands macht.

Die Trakehner Rasse ist bis heute die einzige Reitpferderasse, die nach den Prinzipien der Reinzucht gezüchtet werden. Verfeinert wird das Trakehner-Pferd damals wie heute durch den genetischen Einfluss des Englischen und Arabischen Vollblutes, des Shagya- und des Anglo-Arabers, selbstverständlich unter Berücksichtung bestimmter Selektionkriterien.

Die Stutenherden Trakehnens waren nach Farben sortiert. Die Fuchsherde galt als qualitativ beste.

Gefördert werden diese Ursprungszucht sowie der bestmögliche Zuchtfortschritt durch den Trakehner Verband.

"Gezüchtet wird ein gesundes, im Trakehner Typ stehendes, großrahmiges und korrektes, in seinen Formen harmonisches, dabei rittiges und vielseitig veranlagtes Reit- und Sportpferd mit schwungvollen, raumgreifenden elastischen Bewegungen. Guter Charakter, ausgeglichenes Temperament, Intelligenz, Leistungsbereitschaft, sowie Ausdauer und Härte in der Leistung sollen besonders hervorstechende Eigenschaften der inneren Veranlagung sein." (www.trakehner-verband.de)

Der gute Charakter sowie das ausgeglichene Temperament des Trakehner-Pferdes lassen sich auf den beiden folgenden Fotos besonders gut erkennen.

Der Siegerhengst Freudenfest strahlt an der Hand dieser jungen Dame sein ruhiges, dem Menschen zugewandtes Wesen in besonderem Maße aus.



Diese Stute lässt sich auf dem Trakehner Hengstmarkt problemlos von den beiden Jungzüchtern in Szene setzen.

Aktuelles


11.04.2018

Heute morgen hat unsere Welsh-A-Stute Spring Song ihr Fohlen bekommen. Es ist ein braunes Hengstfohlen mit einem auffälligen Abzeichen im Gesicht. Vielleicht wird es ein Schimmel, denn beide Altern sind auch Schimmel.

Fotos folgen


Im März 2018 wurden unsere Schulpferdesättel durch die Firma Josef Hackenbroch aus Köln-Junkersdorf angepasst, gepolstert und ausgebessert. Vielen Dank für die generationenübergreifende Zusammenarbeit.


März 2018

Die Sieger des Tannhof Turniers lauten:

Franziska auf Bobby und Emma auf Quintos in den Schritt-Trab-Prüfungen

Charlotte auf Earl Grey und Sophie auf Emma in den Schritt-Trab-Galopp-Prüfungen

Sophie beim Voltigieren auf Orinoco

Ann Carolin und Miriam auf Quintos bei den Cavaletti-Prüfungen

Sophie auf Emma bei Schritt-Trab-ohne-Sattel


16.01.2018

neue Mattes-Schabracken für unsere Schulpferde

Nur das Beste für die Besten!

Mattes-Schabracken können über uns bestellt werden. Die Farben sind nach Wunsch kombinierbar.


13.12.2017

Nach aktuellem Stand haben wir 4 Stuten tragend, davon 3 Trakehnerstuten (Louise, Eloise und Efthimia) und eine Welsh-Pony Stute (Heuvelrug Spring Song). Eine weitere Trakehnerstute (Emilia) wurde ebenfalls gedeckt, ist aber noch nicht abschließend untersucht worden, ob sie tatsächlich tragend ist. 

So erwarten wir 2018 gespannt 4 oder sogar 5 Fohlen.



06.10.2017

Die Gewinner des Tannhof-Turniers stehen fest:


Schritt Trab

Abt.1 Luisa auf Carlotta

Abt.2 Nike auf Gwendolyn


Schritt-Trab-Galopp

Abt.1 Charlotte auf Monti

Abt.2 Laura auf Ohara


Cavaletti

Alma auf Fonti


Bodenarbeit

Katharina mit Candy, Jil mit Harley und Jenny mit Safira


Schritt-Trab ohne Sattel

Charlotte auf Josie und Laura auf Billy



22.06.2017

Hier seht ihr einige Ergebnisse unseres Foto-Wochenendes

 


 

 

 




 

 






Trakehnergestüt Tannhof

Honighecke 19

52393 Hürtgenwald

Telefon: 02429 1036